Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1.      Allgemein

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den gesamten Geschäftsverkehr mit unseren Kunden. Die AGB werden vom Kunden durch die Auftragserteilung an die Audio.Scribo GbR anerkannt und gelten für die gesamte Dauer einer Geschäftsverbindung.

 

2.      Geltungsbereich

Sämtliche Angebote, Leistungen und Lieferungen von der Audio.Scribo GbR erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Sie gelten hiermit für alle jetzigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn diese nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Für das jeweilige Vertragsverhältnis, gilt ausschließlich deutsches Recht. Bei Auftragserteilung über das Internet kann diese nur erfolgen, wenn der Kunde vor der Auftragserteilung sein Einverständnis mit diesen Geschäftsbedingungen erklärt hat. Bei Auftragserteilung auf anderem Wege erhält der Kunde mit dem Dienstleistungsauftrag ein Exemplar dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

3.      Vertragsabschluss

Der Kunde erteilt die Aufträge in elektronischer, schriftlicher oder fernmündlicher Form. Ein Auftrag gilt als erteilt, wenn der Auftrag von der Audio.Scribo GbR schriftlich bestätigt worden ist (per Mail, Post oder im Büro). Bis zum Zeitpunkt der schriftlichen Bestätigung durch Audio.Scribo GbR besteht ein Widerrufsrecht seitens des Kunden. Sobald der Auftrag bestätigt wurde, erlischt das Widerrufsrecht.

 

4.      Angebot/ Preise

Die Angebote von der Audio.Scribo GbR sind freibleibend. Die Preise sind Nettopreise; die Firma Audio.Scribo GbR ist gemäß § 75 SGB XII und § 4 Nr. 16, Satz 1 Buchst. I UStG von der Umsatzsteuer befreit! Bei Stornierung von Aufträgen durch den Kunden werden von der Audio.Scribo GbR bereits erbrachte Teilleistungen in Rechnung gestellt.

 

5.      Stornierung eines Auftrages

Nach erfolgter Auftragsbestätigung durch Bescheid des Kostenträgers o.ä., gelten für die Stornierung des Auftrages durch den Kunden folgende Stornierungsbedingungen:

2-3 Tage vor Beginn des Auftrags : 50 % des Auftragswertes inklusive Fahrtkosten

1 Tag vor Beginn des Auftrags : 100 % des Auftragswertes inklusive Fahrtkosten

 

6.      Abwicklung der Aufträge:

Wenn die Dolmetschzeit zusammenhängend länger als 60 Minuten dauert, werden zwei Schriftdolmetscher eingesetzt.

Die Audio.Scribo GbR übernimmt im Zusammenhang mit der Erbringung der Leistung keine Verantwortung für ein bestimmtes Ergebnis. Die Texte werden nach neuer deutscher Rechtschreibung erfasst.

 

7.      Mitwirkungspflicht des Auftraggebers

Der Auftraggeber übersendet sobald wie möglich sämtlichen einschlägigen Unterlagen (z.B. Redeskripte, Berichte, Vorträge, Fachtermini usw. möglichst als Word oder pdf-Dokument, um eine Einarbeitung in das Fachgebiet und seine Terminologie zu ermöglichen. Vor dem Hintergrund der spezifischen Art der Dienstleistung des Dolmetschens informiert der Auftraggeber die Redner über die anstehende Verdolmetschung des Vortrags und erinnert die Redner im Sinne einer qualitativ hochwertigen Verdolmetschung an eine angemessene Redegeschwindigkeit oder in Gesprächsrunden an eine Gesprächsdisziplin. Sofern möglich reicht der Redner sein Redeskript rechtzeitig beim Schriftdolmetscher ein.

 

8.      Haftung

Die Audio.Scribo GbR haftet nur bei nachweislichem Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, insgesamt jedoch nur bis zur Höhe des Rechnungsbetrages. Die Haftung für Mangelfolgeschäden wird ausgeschlossen. Außerdem wird nicht für Schäden oder Verzögerungen gehaftet, die durch höhere Gewalt oder technische Störungen entstanden sind. Für Fehler und Verzögerungen, die vom Kunden durch falsche, unvollständige oder nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellte Unterlagen verursacht werden, wird durch die Audio.Scribo GbR ebenfalls nicht gehaftet. An den übermittelten Texten darf nichts geändert werden.

 

9.      Schweigepflicht

Die Dolmetscher der Audio.Scribo GbR haben absolute Schweigepflicht. Diese Schweigepflicht bezieht sich sowohl auf die Person des Kunden als auch auf Informationen, die durch den Auftrag bekannt werden und unterliegt keiner Befristung.

Aufgrund der elektronischen Datenübermittlung von Texten und Daten sowie E-Mail-Kommunikation zwischen dem Kunden und der Audio.Scribo GbR kann ein absoluter Schutz vertraulicher Daten nicht gewährleistet werden. Es ist nie ganz auszuschließen, dass Dritte unbefugt auf elektronischem Wege Zugriff auf die übermittelten Informationen nehmen. Dafür übernimmt die Audio.Scribo GbR keine Haftung.

Das Produkt der Dolmetschleistung ist ausschließlich zum sofortigen Mitlesen bestimmt. Die Life-Mitschrift wird nach Beendigung des Schriftdolmetscher-Einsatzes vom Schriftdolmetscher sofort gelöscht.

Die Aufzeichnung oder sonstige Fixierung ist ohne vorherige Zustimmung des Kunden unzulässig. Die Urheberrechte des Dolmetschers bleiben vorbehalten und können gegen ein vertraglich zu vereinbarendes Honorar abgetreten werden.

Des Weiteren gilt die Berufs- und Ehrenordnung für Schriftdolmetscher des Deutschen Schwerhörigenbundes (DSB) und ergänzend die Berufs- und Ehrenordnung der Interessensgemeinschaft der Schriftdolmetscher Baden-Württemberg (IGS).

 

10.  Lieferung

Wurde bei Auftragserteilung die Bereitstellung der Life-Mitschrift oder eines Protokolls vereinbart, werden die erstellten Texte per Post, Fax oder E-Mail oder persönlich im Büro der Audio.Scribo GbR übergeben. Der Versand bzw. die Übertragung per Email erfolgt auf Gefahr des Kunden. Für eine fehlerhafte Übertragung der Texte, für Beschädigung oder Verlust haftet die Audio.Scribo GbR nicht. Um eine strikte Einhaltung festgesetzter Termine ist die Audio.Scribo GbR bemüht. Verzögerungen sind jedoch nicht auszuschließen. Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt- als solche gelten Umstände und Vorkommnisse, die mit der Sorgfalt einer ordnungsgemäßen Betriebsführung nicht verhindert werden können - entbinden die Audio.Scribo GbR für die Zeit der Störung von den Vertragsverpflichtungen. Dies gilt ebenfalls für Verzögerungen, die durch den Kunden verursacht werden (z.B. bei verspäteter Bereitstellung von Unterlagen). Die Lieferung gilt als erfolgt, wenn die Texte nachweisbar an den Kunden abgeschickt wurden.

 

11.  Reise und Unterkunft

Die An- und Rückreise gilt als Arbeitszeit und wird mit dem vereinbarten Dolmetscherhonorar abgerechnet. Reise- und Übernachtungskosten sowie Parkgebühren, werden zusätzlich in Rechnung gestellt. Übernachtungskosten gehen zu Lasten des Auftraggebers. Es sei denn, dieser stellt auf eigene Kosten eine Übernachtungsmöglichkeit beziehungsweise eine kostenlose Parkmöglichkeit.

 

12.  Rechnung / Zahlungsbedingungen

Die Rechnung wird unverzüglich nach Fertigstellung des Auftrags erstellt.

Es wird mindestens der Zeitraum abgerechnet, für den die Schriftdolmetscherdienstleistung bestellt worden ist. Sollte die Schriftdolmetscherdienstleistung länger benötigt werden, als vorab vereinbart, entscheidet/n der/die vor Ort tätige(n) Schriftdolmetscher selbständig, ob das für sie/ihn leistbar ist. Abgerechnet wird bei einer Verlängerung der Dienstleistungszeit, maximal die Zeit, die die Dienstleistung real in Anspruch genommen worden ist.  

Die Beträge sind – so weit nicht anders vereinbart – sofort und ohne Abzug zu zahlen. Der Kunde kommt mit der Zahlung ohne Mahnung in Verzug, wenn er das Honorar nicht spätestens 14 Tage ab Rechnungszugang beglichen hat. Im Falle des Verzugs wird neben den sonstigen Verzugsschäden eine weitere Mahngebühr von 5,-- € erhoben. In Verzug befindliche Kunden können von weiteren Dienstleistungen ausgeschlossen werden, auch wenn ein entsprechender Vertrag geschlossen wurde. Im Einzelfall können gesonderte Zahlungsfristen vereinbart werden.

 

13.  Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Diese Version der AGB der Audio.Scribo GbR tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. Sollten weitere Versionen folgen, setzen diese die vorausgehenden außer Kraft und treten an ihre Stelle. Sollten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von gesetzlichen Bestimmungen berührt werden, bleiben sie trotzdem gültig und eine Annäherung beider Rechtsnormen ist anzustreben.

 

14.  Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

 

15.  Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Schorndorf. Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen einem Kunden und der Audio.Scribo GbR, auch bei Verträgen mit im Ausland ansässigen Kunden, gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

Schorndorf, den 01.03.2017                            Audio.Scribo GbR © März 2017