Sie wollen Schriftdolmetscher werden?

Angeboten wird die Ausbildung vom Deutschen Schwerhörigenbund e. V. Berlin.

Die Ausbildung beinhaltet eine geballte Ladung an Praxis- und Theoriemodulen. Nach einem Jahr sind Sie bestens gerüstet für die Arbeit als Schriftdolmetscher für Hörgeschädigte Menschen.

Qualität ist sehr wichtig. Deshalb ist die Voraussetzung an die Ausbildungsteilnehmer, dass sie mindestens 400 Anschläge pro Minute auf einer konventionellen Computertastatur schreiben können. Warum das so ist? Weil  Schriftdolmetscher innerhalb von kürzester Zeit das gesprochene Wort in Schrift übertragen müssen. Es hat sich gezeigt, dass die Menge an Informationen von den Schriftdolmetschern anders nicht bewältigt werden kann.

 

 

Sie haben außerdem…

… ein gutes selektives Hören, Richtungshören und ein gutes Gedächtnis?

… eine hohe Sozialkompetenz und die Fähigkeit, sich in Situationen und Menschen hineinzuversetzen?

… eine sehr gute Konzentrationsfähigkeit – auch über länger Zeiträume?

… sehr gute Deutschkenntnisse?

… mindestens Mittlere Reife  und gerne erste Berufserfahrung?

Dann sind Sie richtig im Beruf des Schirftdolmetschers! Informationen zur Ausbildung erhalten Sie auf Internetseite des Deutschen Schwerhöirgenbundes.