Kosten

Der Anspruch auf Kommunikationsvermittlungsdienstleistung für Hörgeschädigte ist in den Sozialgesetzbüchern SGB I bis SGB XII sowie im Bundesbehindertengleichstellungsgesetz (BBGG) und in der Kommunikationshilfeverordnung (KHV) geregelt. Einzelne Bundesländer haben weitere Regelungen auf Landesebene zur Finanzierung von Schriftdolmetschern geschaffen.

Einsätze, die durch entsprechende Sozialgesetzbücher eine Finanzierungsgrundlage haben, können Sie bei dem jeweiligen Kostenträger beantragen. 

Die Schriftdolmetschervermittlung der Audio.Scribo GbR steht Ihnen bei der Beantragung von Schriftdolmetscherleistungen beratend zur Seite und begleitet Sie beim weiteren Verfahrensweg. Bei Einsätzen, in denen Sie als Selbstzahler auftreten, beraten wir Sie gerne und erstellen Ihnen ein individuelles auf ihre Kommunikationssituation zugeschnittenes Angebot.

Die Preise und üblichen Honorarsätze können Sie bei uns erfragen, wir geben Ihnen gerne Auskunft und unterbreiten Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot.

Generell gelten jedoch Honorarsätze zwischen 44,00 Euro und 120,00 Euro, je nach Einsatzsituation und Umfang. Hinzu kommen Kosten für die Fahrzeiten und eine Wegstreckenentschädigung nach dem jeweiligen Landesreisekostengesetz für den Schriftdolmetscher.